Entfernung von Tätowierungen

Entfernung von Tätowierungen [Profi-Tätowierung, Amateur- oder Laien-Tätowierung, kosmetische Tätowierung (Permanent Make-up)] und Schmutzeinsprengungen

Folgende moderne Lasersysteme der Lasomed GmbH stehen zur Verfügung, wobei bei mehrfarbigen Tätowierungen der Einsatz mehrerer Lasersysteme erforderlich sein kann:

  • Gütegeschalteter Alexandrit-Laser (Wellenlänge: 755 nm): schwarz, blau, grün
  • Gütegeschalteter Neodynium:YAG-Laser (Wellenlänge: 1064 nm): schwarz, blau, braun
  • Gütegeschalteter frequenzverdoppelter Neodynium:YAG- (KTP-) Laser (Wellenlänge: 532 nm): rot, orange, gelb


Gütegeschaltete (Q-switched) Lasersysteme erlauben eine gezielte und schonende Entfernung von Tätowierungen, da sie kurze, hoch intensive Lichtblitze schicken, die im Bruchteil einer Sekunde sehr heiß werden.

Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen richtet sich nach Größe, Farbintensität und Dichte der Pigmentpunkte.

Profi-Tätowierungen erfordern im allgemeinen aufgrund der höheren Pigmentdichte und Farbenvielfalt erheblich mehr Sitzungen als Amateur- oder Laien-Tätowierungen. Der Abstand zwischen den Sitzungen sollte mindestens 4 Wochen betragen, damit der Körper zerschossene Farbpigmente abtransportieren kann.

  • Praxisanschrift: Alter Markt 36-42
  • 50667 Köln
  • Tel.: +49 221-925958-0
  • Fax: +49 221-925958-3
  • E-Mail: thomas.jansen@persaus.de